Kein Winterschlaf

Gewöhnlich ist die Vorweihnachtszeit und die Zeit danach eher eine ruhige Zeit. Dieses Jahr aber nicht. Es gab viele Motoren zu regenerieren, vornehmlich Motoren von Simson und MZ.

So wie dieser Motor einer frühen MZ ES250/1. Aber auch viele Simson Motoren  fanden diesmal den Weg in die  Werkstatt. So wie dieser M541 Motor, dessen Besitzer auf eine Vape und eine „ZT-Tuning Kupplung“ aufrüsten lies.
Während ich die Aufrüstung auf eine Vape durchaus als positiv empfinde, kann ich der „Tuning“ Kupplung nichts positives abgewinnen. Obwohl das Auskuppeln jetzt über ein Nadellager geschieht, sehe ich in dieser Konstellation mit dem schrägverzahnten Primärantrieb keinerlei Vorteile. Eher Nachteile, da das nachstellen der Kupplung von außen nur mit speziellem Werkzeug möglich ist, das nicht jeder Simson Fahrer in seiner Werkzeugrolle hat.
Meine Gleichlaufmesseinrichtung für Kurbelwellen hab ich optimiert. Mit den Magnet-Stativen hatte ich das Problem, das diese immer sehr „steif“ waren und das ausrichten der Messuhren sehr umständlich war.
Mit den neuen Haltern, die ich bei EBay gefunden habe, ist das alles viel einfacher.
Durch die  beiden  Kugelgelenke,  die jeweils  am  Fuss  und  am  Kopf des Messuhrenhalters angebracht sind, kann man die Messuhr durch das lösen der zentral angebrachten großen Rändelmutter in der Mitte es Statives, in jede gewünschte Position bringen und durch festziehen der Rändelmutter sicher fixieren.
Eine echte Verbesserung wie ich finde! Positiv ist außerdem, das der Preis für ein einzelnes Stativ unter 10,- Euro liegt und somit die Entscheidung „leichter“ macht.

Grüße der Motorradopa