Wiederaufbau einer KR51/2 Baujahr 1984 (Patina Restauration) Teil 1

Liebe Simson Freunde.

Da ich in den letzten Tagen Wochen und Monaten nicht zu viel an meiner Webseite arbeiten konnte, habe ich mich entschlossen euch an einem Komplettaufbau einer KR 51/2 aus dem Jahre 1984 beiwohnen zu lassen.
Das Fahrzeug wurde angeliefert mit montierten alten Laufrädern, einem eingebauten funktionsuntüchtigen Motor, zwei Kisten mit Einzelteilen, und einem lose beiliegenden Blechkleid.

 

 

 

Die Elektrik ist überhaupt nicht montiert. Lediglich das Kabel vom eingebauten Motor war vorhanden. Blinkerleuchte Rückleuchten Scheinwerfer usw. sowie der Laderegler (der jedoch kaputt war), ein defektes Zündschloss usw. lagen in den Kisten dabei.
Der Besitzer des Motorrollers sagte mir zu noch zwei neue Laufräder zu besorgen. Einen neuen kann, den er schon besorgt hatte Lack dem Teilehaufen dabei.

Als erstes beschloss ich den Motor auszubauen und diesen zu regenerieren. Von außen war der Motor sehr verschmutzt. Als erstes testete ich die Schaltung und den Kickstarter. Diese schien in Ordnung zu sein. Danach habe ich die Kompression gemessen auch sie war o. k. Als ich den Kupplungsdeckel öffnete rechnete ich mit dem schlimmsten.  Ölschlamm und ein völlig versiffter Motorinnenraum kamen zum Vorschein. Beim weiteren demontieren und spalten zeigte sich aber, das dass Getriebe, die Kupplung, die Schaltung und der Primärantrieb noch in einem sehr guten Zustand waren.  Lediglich die Reinigungsarbeiten waren sehr intensiv. Da ich nun auf Teile für Motor und Fahrzeug warte, hab ich begonnen die Bremsen neu zu machen und die neuen Räder zu montieren.

Da das Fahrzeug fast „nackt“ war, stellte ich es einfach auf den Kopf und konnte so mühelos die neuen Räder montieren.

Als nächstes bohrte ich das alte Lenkradschloss aus, für den es keinen Schlüssel mehr gab und montierte die schon gelieferten Schlösser an Lenker und Sitzbank.

Fortsetzung folgt